5. Kampftag Bezirksliga 2013 Meistertitel und Aufstieg

Mannschaftsbild 5. Kampftag Bezirksliga 2013 MeistershirtAm 7.12.2013 fand der fünfte und letzte Kampftag der Bezirksliga Arnsberg in Lendringsen statt. Zu Gast waren der TuS Iserlohn und der 1.JJJC Hattingen. Der TuS Iserlohn hatte noch die Chance als zweite Mannschaft hinter dem TuS Lendringsen in die Landesliga aufzusteigen. Uns fehlte leider Andreas in der Klasse bis 60kg sowie Christian in der Klasse bis 73kg. Nach dem Kampf zwischen Hattingen und Iserlohn trafen wir auf Hattingen. Diesen Durchgang gewann die Judomannschaft deutlich mit 6:1 da wir die Klasse -60 kg nicht besetzen konnten. Somit ging es in das letzte Duell mit dem TuS Iserlohn. In der Klasse bis 73 kg mußte sich Jakob dem erfahrenem Sergej geschlagen geben. In der Klasse -100kg war Sven sehr gut drauf und warf seinen Gegner schnell mit Ippon. Manuel war in der 66er Klasse etwas zu ungestüm und mußte sich leider früh geschlagen geben. In der Klasse  -90kg hatte Vitalij seinen Gegner unter Kontrolle und beendet die Begegnung mit einem Wazzari und anschließendem Haltegriff mit Ippon.  Die Klasse bis 81 kg gewann Marc für uns während wir die Klasse -60kg kampflos abtreten mußten. Somit  fand die Entscheidung in der Klasse +100kg statt. Kemal setze seinen Griff gut ein und bewegte sich gut mit seinem Gegner. Leider zog er seine beiden Wurfansätze nicht voll durch, wodurch er gekontert wurde und dieser Kampf leider an Iserlohn ging. Somit endete die Begegnung mit 3:4. Die einzige Niederlage der Saison, aber das war schnell vergessen, denn nun konnte der Aufstieg in die Landesliga gefeiert werden. Die Videos mit einigen tollen Techniken findet ihr hier. Alle Mitglieder der Mannschaft haben diese Saison ein tolles Team gestellt und mit vollem Einsatz gekämpft. Dafür bedankte sich der Coach mit einer Überraschung, einem Meistershirt des Vereins für die Mannschaftsmitglieder. Wohingegen der Coach von seiner Mannschaft zum Dank mehrfach in die Luft geworfen wurde. Somit kann das Erfolgreiche Jahr 2013 weihnachtlich ausklingen um dann im nächsten Jahr die neue Aufgabe den Klassenerhalt in der Landesliga in Angriff zu nehmen.

4. Kampftag Bezirksliga 2013

Mannschaftsfoto vom TuS Lendringsen am 4.Kampftag 2013Am 1.12.2013 fand der vierte Kampftag der Bezirksliga Arnsberg in Dortmund statt. Die Judomannschaft des TuS Lendringsen 1894 e.V. war in Bestbesetzung angetreten und mußte sich zuerst mit der zweiten Mannschaft des DSC Wanne-Eickel messen. Diese konnten jedoch nur fünf der sieben Gewichtsklassen stellen. Alle kämpften sehr konzentriert und lediglich Dimitri mußte sich seinem Gegner nach einem guten Ansatz geschlagen geben. Damit lautete das Endergebnis 6:1 für den TuS Lendringsen. In der zweiten Begegnung des Tages mit dem BSV Dortmund II ging es um mehr, da die Dortmunder als Tabellendritter ins Rennen gingen und ebenfalls eine volle Mannschaft stellen konnten. Direkt im ersten Kampf hatte Jakob in der Klasse -73kg ein ganzes Stück Arbeit, konnte sich aber am Ende verdient durchsetzen. In der Klasse -90kg hatte Vitalij einen starken Gegner, mit einem bärenstarken Griff. Der Kampf war immer sehr offen bis Vitalij nach drei Minuten mit Wazzari in Führung ging. Am Ende stand es 2:0. Marc zeigte seinem Gegner in der Klasse -81kg direkt wo es lang ging ,ließ im keine Pause und beendete den Kampf souverän mit Ippon. Aus taktischen Gründen kämpfte Torsten in dieser Runde im Schwergewicht und konnte seinen Gegenr über die gesamte Zeit dominieren, wodurch am Ende auch der Sieg mit einem Yuko gerechtfertigt war. In der Klasse -66kg ging Manuel beherzt ans Werk, konnte sich aber leider nicht genügend durchsetzen und verlor den Kampf. Danach stellte Sven in der Klasse -100kg den alten Vorsrpung wieder her. Im letzen Kampf -60kg unterlag Andreas seinem Gegner durch Unachtsamkeit. Somit endete diese Begegnung mit 5:2 für den TuS Lendringsen 1894 e.V.. Hier findet ihr alle Videos dazu. Am kommenden Samstag den 7.12.2013 findet um 15:45 der fünfte und letzte Kampftag in eigener Halle "der Realschule am Biberberg" statt. Wir hoffen auf viel Unterstützung, um mit euch die Meisterschaft und den Aufstieg in die Landesliga zu feiern.

3. Kampftag Bezirksliga 2013

Am 26.11.2013 fand der dritte Kampftag der Bezirksliga Arnsberg in Castrop-Rauxel statt. Die Mannschaft des TuS Lendringsen 1894 e.V. konnte in Bestbesetzung auflaufen und lies nichts anbrennen. Mit einem 7:0 setzte sich der TuS Lendringsen durch. Das war eine gute Mannschaftsleistung. Am Sonntag den 1.12 geht es zum vierten Kampftag zum Tabellendritten den BSV Dortmund II.

2. Kampftag Bezirksliga 2013

Am 13.10.2013 fand der zweite Kampftag der Bezirksliga Arnsberg in Lendringsen statt. Es hatten sich viele Zuschauer in der Halle eingefunden um die Mannschaften zu unterstützen und spannende Judowettkämpfe zu sehen. Im ersten Durchgang standen sich der Kodokan Olsberg und der TuS Eichengrün 05 Kamen gegenüber. Diesen Durchgang konnte das Team aus Olsberg mit 6:1 klar für sich entscheiden. Nun war es an der Zeit, das die Mannschaft des TuS Lendringsen ihr Potential zeigte. Jakob Frese startete in der Klasse -73kg souverän und konnte die Ansätze seines Gegners immer wieder auskontern, so dass er am Ende mit Yuko den Punkt für Lendringsen holte. Im zweiten Kampf -100kg kontrollierte Sven Semer seinen Gegner und zeigte gute Ansätze. Leider setzte er einen Konter gegen Uchi-mata  zu spät an und verlor den Kampf. Damit stand es wieder Unentschieden. Bis 66kg ging Manuel Beuke an den Start und arbeitete kontrolliert zum Punktgewinn. Kemal Tüfek im Schwergewicht war souverän im Griff, ließ seinem Gegner aber zu viele Chancen. Jedoch konnte Kemal seinen Gegner im Boden in einen Haltegriff nehmen aus dem es kein Entrinnen gab. Die Klasse -81kg wurd mit Marc Federmann besetzt, der es mit einem sehr erfahrenen Kämpfer zu tun hatte. Dieser war unangenehm zu werfen aber Marc sicherte sich über die Zeit mehrere Yuko Wertungen und gewann letztendlich verdient. Torsten Schneider startete -90kg und hatte nur einmal kurz Schwierigkeiten mit seinem Gegner als dieser einen Würgegriff ansetzte. Danach übernahm Torsten wieder die Führung und setzte sich mit Ippon durch. Als letzter war Andreas Sonnenburg in der Klasse -60kg an der Reihe. Sein Gegner versuchte Abstand von ihm zu halten, was am Anfang auch gelang. Nach mehreren Unterbrechungen fand Andreas aber einen guten Griff und siegte mit Ippon. Damit gewann die Judomannschaft des TuS Lendringsen 1894 e.V. die erste Begegnung mit 6:1. Die zweite Begegnung sollte vom Papier die einfachere sein, aber der Teufel steckt ja bekanntlich im Detail. Die Jungs waren zu unkonzentriert und Jakob der seinen Gegner bis dahin gut kontrolliert hatte verlor unglücklich im Haltegriff. Sven Semer konnte dann -100kg wieder ausgleichen. Wie Jakob kontrollierte auch Manuel seinen Gegner im Stand tadellos -66kg und drehte sich im Boden selbst in einen Haltegriff aus dem es leider kein Entrinnen gab. Kemal glich diesen Rückstand im Schwergewicht wieder aus. Aber in der Klasse -81kg patze Marc indem er seinen Konter zu spät ansetzte. Jetzt wurde die Klasse -90kg zur Entscheidung. Sollte Kamen gewinnen hätten sie auch die Mannschaftswertung gewonnen. Aber Torsten ließ nichts anbrennen und Punktete souverän unter anderem mit einem Wazzari für eine Schweinerolle. Den letzten Punkt zum 4:3 Entstand sicherte Andreas. Somit wurden 4 wichtige Punkte eingefahren und dadurch das die Mannschaft des BSV Dortmund II einen Kampf weniger hat, die Tabellennfürhung übernommen. Hier findet ihr die Videos zum Kampftag. Die nächste Begenung ist am 16.11 in Iserlohn gegen die zweite Mannschaft der Judoka Rauxel. Es wäre schön wenn wieder viele Fans uns dahin begleiten würden.

1. Kampftag Bezirksliga 2013

Die Judomannschaft des TuS Lendringsen nach dem 1. Kampftag der Bezriksliga 2013Am 22.09.2013 startete die Senioren Mannschaft in die neue Bezirksliga Saison 2013 der Judo Bezirksliga Arnsberg. Die Judomannschaft des TuS Lendringsen 1894 e.V. konnte die neue Farbkombination des Judogi(Wettkampfanzug) weiße Jacke und blaue Hose zum Einsatz bringen. Zum Auftakt ging es nach Derne zum letzjährigen Tabellen dritten und den Gästen des TV Attendorn sowie dem Judoteam Ostwestfalen II. Die Mannschaft war bis auf einen Ausfall komplett besetzt. Die erste Begegnung startete gegen die Gastegebermannschaft aus Derne, die stark besetzt war. Diese Begegnung verlief sehr knapp. Zuerst gewann Marc Federmann die Klasse -81kg nach nur 35 Sekunden. Im Gegenzug musste sich Manuel Beuke in der Klasse -66kg seinem starken Gegner ebenfalls nach nur 40 Sekunden geschlagen geben. Auch Jakob Frese, in diesem Jahr neu im Team in der Klasse -73kg kämpfte gut mußte sich aber auch geschlagen geben. Danach folgten die drei Siegpunkte durch Vitalij Gajtukeev, Andreas Sonnenburg und Sven Semer. Kemal Tüfek lieferte sich im Schwergewicht einen guten Kampf mit Bernd Schröder, konnte aber nach einem guten Sei-o-nage Ansatz nicht schnell genug in die Bauchlage wechseln und verlor im Haltegriff. Damit gewann der TuS Lendringsen die erste Begegnung mit 4:3. In der zweiten Begegnung ging es gegen die Mannschaft des TV Attendorn, die Mannschaft war zwar nur mit wenigen Kämpfern angereist, aber mit denen ist immer zu Rechnen. Überraschenderweise war einzig der Kampf von Manuel in der Klasse -66 kg hart umkämpft. Jedoch konnte er in nach 4:44 (5:00) mit Ippon für sich entscheiden. Danach gewannen noch Vitalij, Andreas, Sven und Torsten in nur 1:35 die letzten Kämpfe zum 5:2 Entstand. Nun stand die letzte Begegnung des Tages gegen den JT Ostwestfalen II an. Diese Mannschaft hatte bei den vorherigen Kämpfen ein gutes Potenzial gezeigt. Und das zeigte sich dann auch in den Wettkämpfen. Marc holte unseren ersten Punkt nach nur 11 Sekunden mit einem Blitzstart durch einen O-uchi-gari. Die beiden nächsten Klasen -66 und -73 mussten wird hart umkämpft abgeben bevor Vitalij in der Klasse -90kg nach 1:41 den Ausgleich zum 2:2 mit einem Haltegriff erzielte. Andreas sorgte dann  in der Klasse -60kg für die erneute Führung des TuS Lendringsen. Sven hatte es in der Klasse -100kg in der Hand den Siegpunkt ein zu fahren, er startete sehr gut mit einem Yuko und ließ sich dann den Kampfstiel seines Gegners aufzwingen. So aus dem Konzept verlor er leider durch Ippon. Somit ging es mit 3:3 in die letzte Begegnung +100kg. Torsten Schneider war hellwach und scheuchte seinen Gegner über die Matte und dominierte den Griffkampf. Dem hatte der Gegner nach 2:51 nichts mehr entgegen zu setzen und Torsten siegte mit Ippon für eine "Schweinerolle". Somit gewann die Mannschaft auch die letzte Begegnung des ersten Kampftages und liegt nun auf dem zweiten Tabellenplatz der Bezirksliga Punktgleich hinter dem Dortmunder BSV II. Die Videos findet Ihr in unserem Youtube Kanal bzw. hier. Wir würden uns freuen wenn viele zum Heimkampf am zweiten Kampftag der Bezirksliga den 13.10.2013 um 11:00 Uhr in der Turnhalle der Realschule Lendringsen(Schulzentrum Biberberg) kommen würden. Für das leibliche Wohl wird gesorgt.

2. Carrera Dan-Challenge

Pokal Foto der zweiten Carerra Dan ChallengeAm 24.08.13 fand die zweite Carrera Dan-Challenge des TuS Lendringsen Abt. Judo statt. Der Renndirektor des „Ring am Friedhof“ Ralf Erdmann hatte Tage zuvor die Rennboliden penibel eingestellt und neu bereift. Die Strecke war äußerst anspruchsvoll und verlangte den Fahrern einiges ab. Insgesamt gingen 12 Fahrer an den Start. Die Fahrer hatten vor Beginn des Rennens Zeit, die Tücken der Strecke zu erarbeiten und Testkilometer abzuspulen. Der Gewinner des letzten Jahres, Peter Fedh, galt unter den Rennfahrern als klarer Favorit und wurde während der Vorbereitung nicht aus den Augen gelassen. Doch schon während der Testkilometer sollte sich herausstellen, dass die starke Leistung vom letzten Jahr nicht zu halten ist. Gestartet wurde nach einem hart umkämpften Zeitfahren in vier Gruppen mit jeweils drei Fahrern. Die Renndauer betrug 10min, die drei Fahrer mit den meisten Runden sollten dann im Finale um den Sieg kämpfen. Während der Rennen hatten die Streckenposten eine Menge zu tun. Nach den harten Fights auf und an der Strecke qualifizierten sich Joachim Blömeke mit 86 Runden, Ralf Erdmann mit 91 Runden und Sven Semer mit 93 Runden für das Finale. Ausgerechnet der Hausherr, auf den im Finale niemand treffen wollte, setzte sich auf Startposition zwei. Joachim Blömeke und Sven Semer ließen sich nicht entmutigen und witterten ihre Chance. Sven Semer konnte den Start für sich entscheiden und fuhr konstante Runden, dicht gefolgt von Ralf Erdmann, der hochkonzentriert seine Kilometer routiniert zurücklegte. Joachim Blömeke konnte das Tempo zunächst nicht mitgehen, was sich jedoch noch ändern sollte. Aufgrund von technischen Schwierigkeiten konnte Sven Semer seine zwischenzeitliche Führung von zwei Runden nicht über die Zeit retten und wurde vom Platzhirsch Ralf Erdmann überholt. Dieser fuhr seine konstante Leistung das ganze Rennen über durch und raste dem immer nervöser werdenden Sven Semer gnadenlos davon. Dadurch profitierte auch Joachim Blömeke, der immer näher heranfuhr und Platz drei, nur mit einer Runde unterschied auf den zweitplatzierten Sven Semer einfuhr. Am Ende siegte Ralf Erdmann überzeugend mit zwei Runden. Auch im nächsten Jahr wird das spektakuläre Rennen am „Ring am Friedhof“ stattfinden und die Fahrer starten schon jetzt in die Vorbereitung für die packenden Läufe.